SuperFood: Rote Paprika

SuperFood: Rote Paprika

Die rote, scharfe Paprika wurde erstmals vor 7000 Jahren in Mexiko angebaut. Die Paprika wird einschließlich der Türkei von 1/3 der Weltbevölkerung konsumiert und seit Jahrhunderten zu medizinischen Zwecken, besonders zur Schmerzlinderung, verwendet. Die rote Paprika, die in getrockneter Weise, gefroren oder frisch konsumiert wird, hat eine bedeutende Wirkung auf die Gesundheit. Das aus Paprika gewonnene Capsaicin hat viele verschiedene Wirkungen auf den Körper. Dem scharfen Grundstoff Capsaicin wird eine Anti-Tumor-Wirkung auf viele Zellen nachgewiesen. Laut durchgeführten Studien vermindert Capsaicin die Produktion von NFKBund BCL-2 und sorgt damit für das Absterbenvon Krebszellen.

SuperFood: Rote Paprika

Nutzen von Paprika:

  • Das in rotem Parpika enthaltene Capsaicin setzt die Abtötung der Krebszellen in Gang und fügt den gesunden Zellen keinen Schaden zu.
  • Laut Studien der Universität von Kalifornien hat Capsaicin eine abtötende Wirkung auf Prostata-Krebszellen.
  • Rote Paprika hat eine schmerzstillende Wirkung bei Gelenkentzündungen und -schmerzen. Bei einer Studie wurde Personen mit starken Gelenkschmerzen Capsaicin injiziert und die Schmerzen der Patienten wurden auf diese Weise in erheblichem Umfang gestillt.
  • Eine pharmazeutische Firma hat damit begonnen, ein Medikamen mit dem Namen ALGR X4975, dass den Inhaltsstoff Capsaicin enthält, zu entwickeln.
  • Roter Paprika hält die Magensäure im Gleichgewicht und hat eine erleichternde Wirkung auf die Verdauung, hat eine cholesterinsenkende Wirkung, und wirkt sich positiv auf die Blutlipide aus.
  • Sie haben eine positive Wirkung auf den Blutkreislauf und töten Bakterien ab.
  • Roter Paprika ist reich an Vitamin C und enthält mehr Vitamin C als Zitronen.

Rote Paprika Einfrieren

Die Paprika waschen und einen Deckel abschneiden, die Kerne und weißen Seiten herausschneiden und an der Oberseite den grünen Stengel entfernen. Waschen Sie die Paprika und drehen sie um, so dass das Wasser hinausfließen kann. Nach sorgfältigem Abtrocknen legen Sie die Paprika ineinander und verpacken sie in Portionen geteilt in luftdichten Einfriertüten. Wenn Sie die Paprika verwenden möchten, bereiten Sie zuerst die Zutaten vor, da die Paprika sofort nach dem Herausnehmen aus der Gefriertruhe, d.h. vor dem Auftauen benutzt werden sollte. Wenn Sie die Paprika hin und her bewegen, lassen sie sich leicht voneinander trennen. Sie können die Paprika auch kleingeschnitten einfrieren.